Skip to main content

Aktuelles - Details

Klasse 5a beim Tag der Artenvielfalt 2017

Gespannt und ungeduldig warteten wir, bis jeder seine Becherlupe und sein Forscherbüchlein hatte und jede Gruppe ihr Bestimmungsbuch. Dann zogen wir los Richtung Waldrand und offene Wiese. Wir mussten gar nicht lange beobachten, da fiel uns schon die Laufspinne (gehört zu den Webspinnen) sogar mit Eikokon ins Auge. Eine weitere Gruppe entdeckte sogar die weibliche Spinne mit kleinen Jungspinnen.

Der Schachbrettschmetterling begrüßte uns munter auf unserer Exkursion und die Gespinstmotte war ebenfalls recht einfach zur Beobachtung in die Becherlupe zu bekommen. Der Dukatenfalter ließ sich nicht einfangen, aber dennoch am Wegrand in den Sträuchern gut beobachten. Streifenwanzen, Steinhummeln,  Grashüpfer und das kleine Wiesenvögelchen waren ebenfalls an diesem Morgen unterwegs.

In der Botanik konnten wir z.B. die Ackerwinde, die Malve, die Wegwarte, das Labkraut, den Breitwegerich (mit seinen deutlichen Leitgefäßen) und den gemeinen Natternkopf bestimmen. Schnecken waren keine zu entdecken, aber das lag höchstwahrscheinlich an dem trockenen und heißen Wetter der letzten Tage.

Ganz stolz waren auch zwei Schülerinnen, die vor unserer Exkursion vor allen Insekten und Spinnentieren Angst hatten, jedoch in der Gruppe und mit der Zeit sich an diesem Tag zu Insekten Experten meisterten!

Wir danken der Stiftung Natur und Umwelt RLP ganz herzlich für die Bereitstellung der Unterlagen und Materialien!! Es war ein toller Tag!