Das Fach Erdkunde

Was ist Geographie?

Im Geographieunterricht erfährst du, wie Menschen bei uns und in anderen Regionen der Welt leben, wie sie arbeiten, wohnen, sich versorgen und ihre Freizeit verbringen. Untersucht wird auch, wie Menschen und Naturkräfte die Erde verändern.

Gefragt wird auch, warum die Naturbedingungen weltweit so unterschiedlich sind: Warum ist es nicht überall auf der Erde gleich warm? Wie und warum entstehen Gebirge? Was muss getan werden, um das Leben für alle Menschen auf der Erde zu verbessern?

Diesen und vielen weiteren Fragen über die Umwelt, Geographen sagen den Raum, widmet sich die Geographie. Geographen sind Experten für den Raum und seine Veränderungen durch den Menschen. Das Fach Erdkunde hilft, die Welt zu verstehen!

Geographie an der Heinzenwies

Der Geographieunterricht am Gymnasium an der Heinzenwies findet in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8 und 10 sowie in der Oberstufe (Grund- und Leistungskurse) statt.

Grundlage für die Themenauswahl und Raumbeispiele des Unterrichts bilden die Lehrpläne des Landes Rheinland-Pfalz, welche mit dem eingeführten Lehrbuch (Klasse 5-10, GK: SEYDLITZ Geographie, LK: TERRA Oberstufe) und dem DIERCKE Weltatlas sowie ergänzenden Lehrmaterialien unseres Fachbereichs bearbeitet werden.

Erdkunde-LKs auf Exkursion im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

„Natur Natur sein lassen“, unter diesem Motto steht die Arbeit rund um den Nationalpark Hunsrück-Hochwald, den die Schüler der Erdkundeleistungskurse der MSS12 im Rahmen einer Exkursion erkundeten. Ziel der Exkursion war es, das Ökosystem Nationalpark besser kennen zu lernen, sowie den Kerngedanken des Projekts zu verinnerlichen und Vor- und Nachteile eines Nationalparks im Hunsrück abzuwägen.

Nachdem man am 23.09.2016 gut gelaunt in Richtung Börfink im Nationalpark aufbrach, wurde ein erster Zwischenstopp beim Nationalparkamt in Birkenfeld eingelegt.

Hier wartete auf die Schüler ein interessanter und facettenreicher Vortrag von Herrn Sturm, welcher über allgemeine Infos zum Projekt sowie Chancen für die Region, die durch den Park entstehen, berichtete.

Sobald die darauffolgende Fragerunde ein Ende fand, ging es aufgeteilt auf drei Busse in das Herz das Nationalparks. Die Schüler schlugen ihre Zelte am sogenannten „Fuchsbau“ auf, diese ehemalige Jagdhütte sollte als Übernachtungsmöglichkeit dienen. Direkt im Anschluss brach die Gruppe zu einer von Förster Zimmermann geleiteten Führung auf, in welcher dieser über verschiedene heimische Hölzer als auch über im Nationalpark beheimatete Tierarten berichtete.

Gegen Ende eines umfangreichen Beitrags schloss sich eine Diskussionsrunde mit der Thematik „Wirtschaftswald versus Nationalpark“ an, ehe die Schüler sich auf den Rückweg machten. Angelangt am Fuchsbau wurde in gemütlicher Runde ein vegetarisches Abendessen von „Waldtischlein-deck-dich“ sowie Gegrilltes zu sich genommen, ehe der Abend gemeinsam am Lagerfeuer ausklang.

Am nächsten Morgen wartete auf die Gruppe ein umfangreiches Frühstück, welches ebenfalls von „Waldtischlein-deck-dich“ gestellt wurde, bevor sich ein spannender Vortrag von Frau Dr. Kaus-Thiel zum Thema Interessenkonflikte im Nationalpark anschloss.

Daraufhin brach man in Richtung Morscheid auf, wo sich Patrick Pandel von Pro Hochwald- & Hunsrückbahn e.V. mit den Schülern zum Hoxeler Eisenbahnviadukt aufmachte. Dort angelangt referierte er über ein alternatives Mobilitätskonzept

für die IG Hochwaldbahn, wobei die Reaktivierung der gesamten Bahnstrecke als auch eine Anbindung an touristische Attraktionen im Vordergrund standen.

Nachdem sich auch die darauffolgende Gesprächsrunde dem Ende zuneigte, ging es zurück in Richtung Heinzenwies.

Alles in allem kann man von einer sowohl gelungenen als auch informativen Exkursion sprechen und einen Besuch des Nationalparks Hunsrück-Hochwald nur wärmstens empfehlen.

von Lukas „Heidi“ Heidrich und Moritz Lorenz, MSS 12

 

Kollegium des Faches Erdkunde

  • Herr Oliver Egli
  • Herr Christian H. Grosscurth
  • Frau Jutta Kreuscher
  • Herr Willi Kujat
  • Frau Daniela Lügge
  • Frau Karis Schuster
  • Herr Carsten Thiel
  • Herr Daniel Martin Kettenhofen