Unsere Bibliothek

Die Bibliothek des Gymnasiums an der Heinzenwies – FAQs

 

Ihr habt nicht gewusst, dass es neben Lehrern, Schülern, Herrn Koort, den Sekretärinnen und dem Hausmeister auch eine Bibliothek an unserer Schule gibt? Dann könnt ihr sie hier in einem Interview kennenlernen.

 

  1. Wo finde ich dich?
    Du findest mich im Erdgeschoss des Schulgebäudes, und zwar am Ende des Ganges, der in Richtung Neubau und Raum 101 führt.
     

  2. Wann hast du offen?
    Ich bin immer dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags in der 2. großen Pause geöffnet.

    Montags habe ich geschlossen. Ich muss mich schließlich auch von euch erholen.

     

  3. Was für Bücher gibt es bei dir?
    Ich habe meine Bücher in folgende Kategorien (und Farben) eingeteilt:

    • Mädchen (rosa): Hier gibt es Bücher zu „Mädchenthemen“ wie Liebe, Freundschaft und Jungs, aber auch Geschichten zu ernsten Themen wie Magersucht und sexuellem Missbrauch.

    • Fantasy (dunkelblau): Hier stehen die meisten dicken Bücher, in der Welten entstehen, die ganz anders sind als unsere.

    • Unterhaltung (helles orange): Du willst nur mal zwischendurch was Leichtes lesen ohne ernste Themen, schwierige Sprache und möglichst dünn? Dann ist das deine Kategorie! Hier gibt es viele Sachen zum Schmunzeln.

    • anspruchsvolle Literatur (gelb): Klingt erstmal schlimm, ist es aber gar nicht. Hier findest du einfach ein Sammelsurium aus Büchern mit ernsten Themen wie Krieg, Vertreibung, Drittes Reich und Naturkatastrophen. Außerdem stehen die Thriller für die Älteren in dieser Ecke.

    • Abenteuer (hellblau): Hier findet ihr Geschichten von Menschen, die tolle Abenteuer erleben und durch die Welt reisen, aber durch die echte Welt, wie wir sie auch heute noch kennen.

    • Tierbücher (grün): Katzen- und Pferdeliebhaber kommen hier besonders auf ihre Kosten – egal ob Sternenschweif, Ostwind, Elena oder Warrior Cats. Hier werdet ihr fündig!

    • Fremdsprachen (weiß): Gregs Tagebücher und Harry Potter könnt ihr bereits im Schlaf aufsagen, weil ihr sie so oft gelesen habt? Wie wäre es denn dann mit der fremdsprachigen Originalversion? Eure Englisch- und Französischlehrer wird’s freuen, wenn ihr euch in diese Abteilung verirrt.

    • Spannung (rot): Für die mit den starken Nerven gibt es hier jede Menge Bücher zum Gruseln und Mitfiebern. Kommt mit auf die Fear Street und holt euch eure eigene Gänsehaut.

    • Sachbücher (orange): Wenn dich Geschichten nicht so interessieren, sondern du nach mehr oder weniger harten Fakten dürstest, um dein Wissen auszubauen, dann findest du in dieser Kategorie jede Menge Futter für dein Hirn.
       

  4. Was mache ich, wenn ich ein Buch (oder auch mehrere Bücher) gefunden habe, das ich zum Lesen mitnehmen möchte?
    Dann gehst du mit deiner Beute (also den Büchern) an die Ausleihtheke und nennst deinen Nachnamen, damit wir dich in unserer Datenbank finden können. Danach werden die Bücher eingescannt und du kannst sie für 3 Wochen mit nach Hause nehmen.
     

  5. Wieviele Bücher darf ich ausleihen?
    Insgesamt darfst du 5 Bücher ausleihen. (Sonst wird auch der Schulranzen zu schwer, oder?) Wenn du dann ein neues Buch mitnehmen möchtest, musst du erst wieder eines zurückbringen.
     

  6. Was ist, wenn ich es nicht schaffe, das Buch nicht innerhalb der 3 Wochen zu lesen?
    Das ist kein Problem. Dann kommst du einfach in der Bibliothek vorbei und verlängerst deine Bücher. Insgesamt kannst du ein Buch dreimal verlängern. Fürs Verlängern musst du das Buch nicht mitbringen.
     

  7. Wie gebe ich Bücher zurück?
    Bücher, die du zurückgeben möchtest, legst du einfach in die dafür vorgesehene Kiste auf der Ausleihtheke mit der Aufschrift „Bücherrückgabe“. Das war’s auch schon. Die Lesescouts buchen die Bücher dann wieder in die Datenbank ein und stellen sie zurück an ihren Platz im Regal.
     

  8. Was ist ein Lesescout?
    Das sind Schülerinnen und Schüler, die sich im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft für mich engagieren. Sie führen die Ausleihe durch, helfen beim Planen von Aktionen, machen Vorschläge für neue Bücher und noch vieles mehr. Manchmal steht auch einfach nur das Putzen der Bücherregale auf dem Plan. (Das muss ja auch jemand machen, damit die Bücher lange schön bleiben.) Die Lesescout-AG ist für Schülerinnen und Schüler ab er 7. Klasse. Sie wird von Frau Friesen geleitet.
     

  9. Wer sind die aktuellen Lesescouts?
    Im Moment gibt es 8 aktive Lesescouts. Sie heißen: Maja, Jil, Sophia, Sophie, Minahal, Aarushi, Elena und Shrey. Und bisher kümmern sie sich auch echt gut um mich.
     

  10. Was hat sich durch Corona bei dir geändert?
    Aufgrund der Corona-Pandemie bin ich leider kein Aufenthaltsraum mehr. Ihr könnt also nur kurz vorbeikommen, um Bücher auszuleihen oder abzugeben. Es dürfen auch nur 10 Leute gleichzeitig in der Bibliothek sein und alle müssen immer eine Maske tragen. (Nur ich nicht, sonst kommt ihr ja nicht mehr durch die Tür.)